easystempel.de

Inspirationen für gestempelte und gebastelte Weihnachtskarten

REDAKTION,03.12.2014
Weihnachtskarte und Kekse

Sie rückt nun immer näher, die Weihnachtszeit. Bald ist wieder der erste Advent, die erste Kerze wird angezündet und gleichzeitig fragt man sich: was verschenke ich eigentlich dieses Jahr zu Weihnachten? Was es auch immer wird, eine kleine Karte mit Glückwünschen darf dazu nicht fehlen. Anstatt aber auf langweilige Standardkarten zu setzen, können Sie tolle Kärtchen – ob groß oder klein - auch ganz einfach selbst machen. Mit Weihnachts-Stempeln und Bastelpapier ist das gar kein Problem und eine eigens gebastelte Karte ist doch zudem viel schöner und persönlicher. Wir haben für Sie einige Inspirationen zum Weihnachtsbasteln zusammengetragen.

 

Basteln mit Stempeln

Um Ihnen Inspirationen zu liefern, was man neben herkömmlichen Büro- oder Kinderstempeln noch so alles Kreatives mit Stempeln anfangen kann, haben wir dieses Jahr gebastelt. Wir zeigen, wie gut sich – passend zur Jahreszeit - ein Stempel auf einer Weihnachtskarte machen kann. Immerhin ist es einfacher zu stempeln als sich schöne, schnörkelige Schriftzüge aus den Fingern zu ziehen.

Stempel

Unser Grundelement für die Bastelideen ist also der Stempel – der Weihnachts-Stempel. Diese hier würden sich zum Beispiel ideal als Kartenverzierung eignen, denn mit netten Weihnachtsglückwünschen versehen, machen Ihre Karten gleich zehnmal so viel her.

 

Glückwunschkarten stempeln

In Glückwunschkarten trägt man alle Wünsche an seine Liebsten ein. Sie sind etwas größer und bieten daher genug Platz für einen etwas längeren Text. Zahlreiche Beispiele zu besinnlichen Sprüchen für Weihnachtskarten finden Sie beispielsweise hier. So können Sie dieses Jahr nicht nur mit der Karte, sondern auch mit Kreativität beim Inhalt überzeugen.

 

Die Geschenk-Karte

Die Karte in Geschenkoptik lädt wahrlich zum Nachbasteln ein.  Denn durch die Schleife sieht sie ganz besonders weihnachtlich aus.

Material Karte Geschenk

Um diese Karte zu basteln, benötigen Sie:

  • Stempel plus Stempelkissen
  • Rotes, grünes und weißes Tonpapier (Din A4)
  • Ein Stück goldenes Glanzpapier
  • Gemustertes Papier (vorzugsweise mit einem weihnachtlichen Muster)
  • Breites, grünes Geschenkband
  • Kleber
  • Stift und Lineal
  • Schere

Und so wird’s gemacht:

Anleitung Geschenk-Karte

Schritt 1: Das rote Blatt Papier wird zunächst in der Mitte gefaltet, sodass eine Karte entsteht. Auf der Vorderseite messen Sie nun ein Rechteck ab, das ungefähr 2 Zentimeter vom Rand entfernt in der Mitte liegen soll.

Schritt 2: Nehmen Sie die Maße des Rechteckes und zeichnen Sie ein identisches auf das grüne Papier und schneiden es aus.

Schritt 3: Schneiden Sie dann ein kleines Viereck aus dem gemusterten Papier, das etwas weniger als die Hälfte des grünen Rechtecks bedecken sollte. Nehmen Sie hier wieder die Maße des grünen Vierecks zu Hilfe. Kleben Sie das gemusterte Teilstück dann auf die untere Hälfte des grünen Tonpapiers.

Schritt 4: Nun werden vom Geschenkband zwei Stücke abgeschnitten. Aus dem einen formen Sie eine Schleife, während das andere bleibt wie es ist.

Anleitung Geschenk-Karte 1

Schritt 5: Das gerade Teil des Geschenkbandes wird dann um den mittleren Teil des entstandenen Papierstücks gelegt und mit Kleber befestigt. Das Band sollte ungefähr so gelegt werden, dass der Übergang zwischen normalem und gemustertem Papier nicht mehr zu sehen ist. Hilfreich ist es auch, die Enden des Geschenkbandes zunächst mit Tesafilm auf der Rückseite zu befestigen.

Schritt 6: Nun werden aus dem goldenen und weißen Papier zwei Kreise ausgeschnitten, wobei der goldene Kreis etwas größer als der weiße sein muss. Der runde Stempel dient dabei als Schablone. Die zwei Kreise kleben Sie dann aufeinander.

Schritt 7: Jetzt muss nur noch alles zusammengeklebt werden. Die Kreise kommen auf den oberen Teil des grünen Papiers, die Schleife befestigen Sie mit Kleber in der Mitte und das Ganze wird im Anschluss auf der großen, roten Karte angebracht.

Schritt 8: Setzen Sie Ihren Weihnachtsstempel in die Mitte des weißen Kreises und fertig!

 

Die Winterliche Stern-Karte

Rot, Grün, Rot, Grün… Zu Weihnachten scheint es keine anderen Farben mehr zu geben. Um dieser Eintönigkeit zu entfliehen, haben wir diese Karte gebastelt. Sie steht für Schnee und Eis, statt wohlig warmen Kaminfeuers. Aber wer verbringt nicht auch mal gerne draußen seine Zeit, wenn alles still, verschneit und verträumt vor einem liegt?

Material Stern-Karte

Das benötigen Sie:

  • Einen Stempel plus Stempelkissen
  • Blaues und weißes Tonpapier, silbernes Glanzpapier
  • 2 Stern-Schablonen in verschiedenen Größen
  • Schere
  • Kleber
  • Stift
  • Deckweiß

Dann kann es losgehen:

Anleitung Stern-Karte

  1. Zunächst knicken Sie das blaue Papier in der Mitte, damit eine Karte entsteht.
  2. Nun zeichnen Sie mit Hilfe der Schablone einen kleinen Stern auf das weiße und einen großen Stern auf das silberne Papier und schneiden diese aus.
  3. Anschließend werden beide aufeinander und mittig in die obere Hälfte der Karte geklebt.
  4. Den Schnee können Sie dann ganz leicht mit Deckweiß und Ihrem Finger auf den unteren Rand stempeln. Schneeflocken über die Karte verteilt und am oberen Rand machen nochmal mehr her, sind aber jedem selbst überlassen.

 Anleitung Stern-Karte 1

Jetzt fehlt nur noch der Stempel. Einmal in die Mitte des weißen Sterns gestempelt und fertig ist die Winter-Karte!

 

Die O-Tannenbaum-Karte

Mit dieser Karte ernten Sie sicherlich nicht wenig Lob, denn sie scheint nicht gerade einfach in der Machart und überzeugt durch ihre Kreativität in der Gestaltung. Dass es aber überhaupt nicht schwer ist, eine solche Weihnachtskarte selbst zu basteln, davon können Sie sich jetzt überzeugen.

Tanne Material

Sie brauchen:

  • Einen Stempel plus Stempelkissen in der Farbe Ihrer Wahl
  • Grünes Tonpapier (am besten Din A4)
  • Eine Tannenbaum-Schablone
  • Einen Bleistift
  • Kleber
  • Schere
  • Eine kleine Christbaumkugel
  • Glitzer
  • Geschenkband

Sind alle Materialien zusammen, kann es losgehen:

Anleitung Tanne Karte

Schritt 1: Zunächst falten Sie das Tonpapier in der Mitte, sodass eine Karte entsteht.

Schritt 2: Dann legen Sie die Schablone in die linke Hälfte und umzeichnen sie mit Bleistift. Das Innere des Umrisses wird danach herausgeschnitten.

Schritt3: Jetzt können Sie den Tannenbaum mit einer dünnen Schicht Kleber umranden. Legen Sie jedoch ein Blatt Papier dazwischen, um die Innenseite der Karte nicht zu beschmieren. Den Kleber sollten Sie außerdem möglichst schnell auftragen, damit er nicht trocknet, bevor Sie im nächsten Schritt das Glitzer darüber streuen. Das übrige Glitzer sammeln Sie am besten an einer Stelle, dann kann es nach der Verwendung wieder zurück in die Schachtel. Wundern Sie sich jedoch nicht, wenn es nach dem Basteln trotzdem überall glitzert und funkelt.

Anleitung Tanne Karte

Schritt 4: Wenn dann alles getrocknet ist, stechen Sie ein kleines Loch mit einer Schere oberhalb der Baumspitze aus.

Schritt 5: Im nächsten Schritt befestigen Sie das Geschenkband an der kleinen Kugel. Vorzugsweise mit einem Knoten, damit sie nicht hin und her rutscht.

Schritt 6: Das Geschenkband wird jetzt durch das Loch gezogen, zugeknotet und mit der Schere gekräuselt.

Schritt 7: Am Ende setzen Sie noch den Stempel an eine Stelle Ihrer Wahl und Voilá: die Karte ist fertig!

Wem der rechte Teil der Karte zu karg ist, für den haben wir eine weitere Stempel-Idee, die sich wunderbar dort anbringen lässt…

 

Geschenkanhänger stempeln

Wer kennt das nicht: man hat sein Geschenk oder sein kleines Mitbringsel schön verpackt, aber irgendetwas fehlt. Und das ist meistens einfach ein kleiner Anhänger mit einem besinnlichen Spruch oder einem netten Glückwunsch. Das macht nicht nur mehr her, sondern auch der oder die Beschenkte freut sich bestimmt besonders über diese Aufmerksamkeit.

Wir haben den Versuch mit Keksen gemacht und die Tüte mit Geschenkband und Papier-Anhängerchen verschönert.

Für eine hübsche Plätzchentüte brauchen Sie:

  • Stempel plus Stempelkissen
  • Plätzchen oder Kekse Ihrer Wahl. Am besten machen Sie diese selbst, da es dann nochmal persönlicher ist und das Backen außerdem viel Freude macht. Tolle Rezepte finden Sie zum Beispiel hier.
  • Kleine Schenktüten aus Plastik
  • Geschenkband
  • Tonpapier

Keksanhänger

Und gemacht wird es einfach so:

  1. Sie schneiden aus dem Tonpapier Formen aus, die Sie ansprechend und passend für das Weihnachtsfest halten und versehen diese mit einem Stempelabdruck. Achtung: die ausgeschnittenen Formen müssen groß genug sein, damit der Stempel darauf passt.
  2. Plätzchen entweder kaufen oder selber backen und dann Portionsweise in die Tüten füllen.
  3. Dann die Tütchen oben einschlagen, lochen und durch die entstandenen Löcher das Geschenkband ziehen und kräuseln.
  4. Anschließend auch das Stück gestempeltes Papier mit einem Loch versehen und es an einem Band befestigen. Fertig!

An einer Karte sieht es auch sehr schön aus:

Kekse Karte

 

Viel Spaß und Erfolg beim Basteln und vor allem Stempeln!

Geben Sie hier ihren Kommentar ein
Code loading... Bitte geben Sie unten den Code aus dem Bild ein. Wenn Sie den Code nicht entziffern können, klicken Sie auf das Bild um ein neues zu erstellen.
Bisher wurden keine Kommentare eingetragen!
Bitte warten..

Bitte warten..