easystempel.de

Bunte Stempeleier! So wird Ostern zum Stempelspaß!

REDAKTION,04.03.2015

Stempel runter!

Bevor wir beginnen können unsere eigenen Ostereier zu bestempeln, zu bemalen und so zu verschönern, muss in den meisten Fällen erst einmal der farbige Stempelcode runter vom zukünftigen Osterei. Gerade bei nichtdeckenden Farben empfiehlt es sich den Stempel vor dem Färben zu entfernen, da sonst die Gefahr besteht, dass er durchschimmert. Ein Blick in die Hausmittel-Trickkiste kann hier schnell helfen: Mit einem Schmutzradierer geht der Stempel ohne viel Aufwand runter vom Ei. (Quelle)

Tafelfarbe

Unter Bloggern fast schon ein alter Hut, aber dennoch immer wieder schön zu Ostern, vor allem dann, wenn Mitte April die Schulanmeldung ansteht und ihr kleiner Liebling schon ganz aufgeregt ist. Für die schulischen Tafel-Ostereier brauchen Sie:

Bildquelle Kreide: ©iStock.com/flytosky11

 

UTENSILIEN FÜR EIER MIT TAFELFARBE:

  • Tafelfarbe/-lack
  • Kreide
  • Ausgepustete Eier

 

 

 

Bildquelle Kreide: ©iStock.com/flytosky11

Seinen Ostereiern so einen ganz eigenen Lack, äh, Look zu verpassen, ist ganz leicht: Die ausgepusteten Eier werden mit zwei Schichten der Tafelfarbe angemalt und dann mit der Kreide je nach Belieben beschriftet und bemalt. Fertig! Wie die Eier dann beschriftet eingesetzt werden können und was man mit ein wenig Filz noch aus einem ausgepusteten Ei zaubern kann, sehen Sie hier.  

Stempel-Ei

Für schöne bunte, bestempelte Eier im Osterkörbchen brauchen Sie zu aller erst bunt gefärbte Eier, die Sie mit matter Eierfarbe färben. Die gekochten und gefärbten Eier dürfen für die Haftung der Stempelfarbe weder feucht, speckig noch glänzend sein, sondern müssen matt, trocken  und frei von Fett sein. Außerdem brauchen Sie:

Bildquelle Stempelkissen: ©iStock.com/flytosky11

 

 

MATERIALIEN FÜR STEMPEL-EIER:

  • bunte Eier
  • Stempelgummi oder -platte
  • (permanent) Stempelkissen, am besten in mehreren Farben

 

 

 

Bildquelle Stempelkissen: ©iStock.com/flytosky11

Die Kunst des Eierstempelns liegt in der Technik verborgen. Den Stempel einfach so aufs Ei zu drücken, würde vermutlich den Abdruck verwischen, nicht ganz abdrücken oder unscharf darstellen. Daher lieber den Stempel ins Stempelkissen drücken, so dass die Farbe gut darauf verteilt ist, den Stempel oder die Stempelplatte auf den Tisch legen und das Ei zwar vorsichtig, aber mit ein wenig Druck darüber rollen. Damit der Abdruck gelingt, sollten Sie darauf achten, dass das Stempelmotiv nicht zu groß ist. Dann nur noch trocknen lassen – und es kann losgeeiert werden.

Papiereier

Die für Kinder wohl bruchsicherste Methode in punkto Oster-Deko sind Eier aus Papier, die dann nach Herzenslust verziert werden können.  Hierzu brauchen Sie:

Bildquellen Kleber und Stempel: ©iStock.com/thumbnail; Stempelkissen: ©iStock.com/flytosky11

 

MATERIALIEN FÜR PAPIEREIER:

  • Papier
  • Bastelvorlage für Papiereier oder Sie zeichnen selber
  • Buntstifte
  • Stempel
  • Stempelkissen, am besten in mehreren Farben
  • Kleber
  • Schere
  • Schnur

 

 

 

Bildquellen Kleber und Stempel: ©iStock.com/thumbnail; Stempelkissen: ©iStock.com/flytosky11

Wer nicht ganz so versiert im Eierzeichnen ist, der kann sich auch gerne Mal-Vorlagen für Kinder aus dem Internet herunterladen. Egal ob ein einfaches Ei, ein Ei mit Muster oder viele kleine Eier,  bei kindermal-vorlagen.com, gibt es vom Ei bis zum Hasen jede Menge Vorlagen als PDF-Datei.

Schneiden Sie die Papiereier aus, am besten immer zwei in der gleichen Größe, dann werden sie bunt bestempelt und bemalt. Kindern, die es gerne knallbunt haben, können unsere ungetränkten Stempelkissen mit den dazugehörigen Farben vielleicht Freude bereiten. Da die Stempelkissen bei Lieferung völlig farbfrei sind, kann mit den verschiedenen Stempelfarben ein eigens kreiertes Multicolor-Kissen entstehen. Die vielen Farben verschwimmen dann ein wenig miteinander und machen Ihren Stempelabdruck auf dem Papier-Osterei einzigartig. Beide gleichgroßen Ostereier werden dann an der unbestempelten Seite mit Kleber beschmiert. Bevor  Bevor die beiden Eier zusammengeklebt werden, wird noch ein Stück Schnur zum späteren Aufhängen dazwischen gelegt. Jetzt nur noch an den Osterstrauch damit und fertig ist die Eier-Deko aus Papier.

Kuchen im Karton

Zu Ostern gehören nicht nur Eier in allen möglichen Formen und Farben, sondern auch jede Menge Süßigkeiten. Eine nette, etwas ausgefallenere Idee sind Muffins im Eierkarton. Hierzu brauchen Sie:

Bildquellen Kleber und Stempel: ©iStock.com/thumbnail; Servietten:©iStock.com/chelnok; UTENSILIEN FÜR KUCHEN IM KARTON:

  • Eierkarton(s)
  • selbstgebackene Muffins oder Schokoladen-Eier
  • (buntes) Papier
  • Servietten
  • Schere
  • Kleber
  • Stempel und Stempelkissen
  • Buntstifte

 

 

 

Bildquellen Kleber und Stempel: ©iStock.com/thumbnail; Stempelkissen: ©iStock.com/flytosky11

Und so wird der Karton zur Kuchenverpackung:

  • Den Karton außen und innen mit Papier bekleben
  • Motive ausmalen und stempeln
  • Motive auf den Karton kleben (außen und innen)
  • Serviette in sechs gleichgroße Teile schneiden
  • In die einzelnen Eierlöcher Kleber auftragen und die Servietten hineindrücken
  • Jetzt nur noch die Eierlöcher mit Süßigkeiten oder Kuchen füllen
  • FERTIG!

Punkte, Ringel, Blumen

Ostereier gehören bunt und, dass die gängigste Art und Weise dies zu erreichen, das Färben mit Ostereier-Farbe darstellt wissen wir alle. Nichtsdestotrotz gibt es ein paar Tipps, wie wir ohne viel Aufwand unsere Eiern gleich beim Färben mit einem Muster versehen können.

Bildquelle: ©iStock.com/Natalia_Melnychuk

Bildquelle: ©iStock.com/Natalia_Melnychuk

Pünktchen

Hierfür werden kleine Klebepunkte aus dem Bastelladen oder aus einem Geschäft für Bürobedarf auf die hartgekochten Eier geklebt. Die Eier werden dann mitsamt den Punkten ins Farb-Bad gegeben und nach Anleitung gefärbt. Nach dem Trocknen einfach die Punkte abziehen und fertig sind Ihre Eier im Polka-Dot-Look.

Ringel

Um Ihren Eiern den Feinschliff durch verschiedene Ringel zu verpassen, benötigen Sie unterschiedlich breite Gummi-Bänder. Die hart- gekochten Eier werden straff mit den Gummibändern umwickelt, dann gefärbt, getrocknet, von den Gummibändern befreit und dann genüsslich verspeist.

Bildquelle: ©iStock.com/poplasen

Bildquelle: ©iStock.com/poplasen

Blümchen

Nicht nur Punkt und Ringel sind beim Ostereier färben möglich, sondern wir können mit einer alten Nylon-Strumpfhose und Blütenblättern auch florale Muster auf die Eier abdrücken. Hierfür brauchen wir:

Bildquelle Strumpfhose: ©iStock.com/PeJo29

 

 

UTENSILIEN FÜR BLÜMCHEN AUF DEM EI:

  • Hartgekochte Eier
  • Ostereierfarbe
  • Alte Nylon-Strumpfhose
  • Blüten und/ oder Blätter

 

 

 

Bildquelle Strumpfhose: ©iStock.com/PeJo29

Schneiden Sie die Beine der Strumpfhose in etwa 15 Zentimeter lange Stücke und knoten Sie die Teile an einem Ende zu. Dann wird die Blüte oder das Blatt an einer passenden Stelle auf das hartgekochte Ei gelegt und vorsichtig in die Strumpfhose gesteckt. Daraufhin wird fest am Strumpfhosenstoff gezogen und das noch offene Ende zugeknotet. Die verpackten Eier wandern dann in die Gefäße mit Farbe gelegt und werden nach der vorgegebenen herausgeholt.
Nach dem Abtropfen werden Strumpfhose und Blatt entfernt und Ihre blümeranten Eier sind fertig.

Für die Abdrücke mit der Strumpfhose auf dem Ei brauchen Sie ein wenig Geschick, denn die Strumpfhose muss wirklich ganz fest am Ei sitzen damitnichts verrutscht oder verwischt. Vier weitere tolle Ostereier-Ideen mit anschaulicher Beschreibung haben wir hier entdeckt.

Die richtige Farbe

Beim Eierfärben sollte bei Ostereiern, die zum Verzehr gedacht sind, immer darauf geachtet werden, dass lebensmittelechte Farbe verwendet wird. Wer seine Farbe lieber selber herstellen möchte, kann dies mit Hilfe einiger Hausmittel tun. Um Ostereier-Farbe selbst herzustellen, brauchen Sie Gefäße zum Färben und Essig um die Farbintensität zu erhöhen und die Haftung der Farbe am Ei zu verbessern. Für den nachträglichen Glanz der gefärbten Eier können Sie Butter, Öl oder eine Speckschwarte bereitstellen. Für die verschiedenen Farben brauchen Sie unterschiedliche Zutaten.

Wenn das Wasser-Essig-Gemisch kocht, wird die jeweilige Zutat hinzu gegeben und sollte dann 30 bis 45 Minuten kochen. Dann die Eier in das Farb-Bad gegeben und etwa  5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Fertig sind die Ostereier mit eigener Farbe. (Quelle)

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der österlichen Bastelei und frohe Ostern!

 

 

 

Geben Sie hier ihren Kommentar ein
Code loading... Bitte geben Sie unten den Code aus dem Bild ein. Wenn Sie den Code nicht entziffern können, klicken Sie auf das Bild um ein neues zu erstellen.
Bisher wurden keine Kommentare eingetragen!
Bitte warten..

Bitte warten..