Brennstempel

Brennstempel - elektronisch oder gasbetrieben

Die Kategorie der Brennstempel ist eine besondere, im Gegensatz zu den gewöhnlichen Stempeln, die mit Stempelkissen verwendent werden. Hier wird nämlich nicht ganz normal mit Tinte oder Farbe gestempelt, sondern es kommt elektronische Energie oder auch Gas zum Einsatz, um den Brennstempel zu betreiben. Einordnen lässt sich der dieser Typ Stempel bei den Blindprägestempeln, die allerdings nicht auf elektrische oder mechanische Art und Weise betrieben werden. Dementsprechend stellt der Brennstempel eine außergewöhnliche Art von Stempel dar.

Die Eigenschaften eines Brennstempels

Weshalb genau ist ein Brennstempel aber so sinnvoll in seiner Anwendung? Wichtig zu wissen ist, dass das eingravierte Bild äußerst detailgetreu übertragen wird, was jeden potenziellen Anwender auf jeden Fall zufrieden stellen dürfte. Das gilt natürlich auch für Schriftzüge und gerade bei elektrisch betriebenen Brennstempeln ist dies ein herausragender Vorteil.

Jedoch sollte der Anwender auf jeden Fall wissen, wie man mit Propangas richtig umgeht, da dieses häufig für den Brennstempel zum Einsatz kommt. Weiter sind Leistungsregler bei elektrischen Brennstempeln unabdingbar, damit der Stempel nicht überhitzt. Schließlich können die Temperaturen eines Brandstempels einen Wert von bis zu 550 Grad Celsius erreichen.

Wie ist ein Brennstempel aufgebaut?

Aufbau und Aussehen eines Brennstempels kommen besonders außergewöhnlich daher. Dies liegt vor allem daran, dass hierbei eben nicht mit Tinte gearbeitet wird, sondern die Gravur in das vorgegebene Material eingebrannt wird:

  • Heizstäbe geben Wärme an das Klischee weiter
  • Die Wärmeübertragung erfolgt durch elektronische Energie oder Propangas
  • Klischee ist die Platte mit der Gravur, die aus Gusseisen oder Messing besteht
  • Klischee wird auf Material gedrückt und die Gravur eingebrannt
  • Eine Gusseisenplatte kommt eher bei einem gasbetriebenen Brennstempel zum Einsatz
  • zarte oder dünne Gravuren werden eher mit einem elektrischen Brennstempel erreicht

Es ist also wichtig zu wissen, welche Art von Gravur eigentlich vorgenommen werden soll. Anhand dessen kann nämlich das Material und die Betriebsmethode des Brennstempels ausgewählt werden, da die Ergebnisse bei Gas- oder Elektro-Betrieb unterschiedlich ausfallen können.

Wo werden Brennstempel eingesetzt?

Wer eine bestimmte Gravur in Holz oder auch Leder einbrennen will, kann dafür einen Brennstempel nutzen. Dies könnte zum Beispiel bei einem Ledergürtel der Fall sein. Auch für Kunststoffmaterialien eignet sich ein Brennstempel. Jedoch wurden sie in erster Linie dafür entwickelt, Holzpaletten und Holzfässer mittels eingebrannter Gravur zu kennzeichnen.

Im Bereich des Leders sind Bucheinsätze und Buchumschläge denkbar, die in manchen Fällen noch aus Leder bestehen können und eine spezielle Gravur benötigen. Selbst Kork eignet sich als gutes Oberflächenmaterial für Brandstempel. Sollte der Anwender eher private Zwecke mit einem Brennstempel verfolgen, ist auch dies möglich, da beispielsweise Brettchen aus Holz auf diesem Wege eine Gravur erhalten können. Da dürfte sich der kleine Nachwuchs am Frühstückstisch mehr als nur freuen, sollte der eigene Name im Brettchen zu lesen sein.

Synonyme

  • Brennstempel
  • Prägestempel
  • Blindprägestempel
  • Brandstempel
  • Brandeisen
  • Brenneisen
Bitte warten..

Bitte warten..